Die arme Tante Mimi

Jerzy/pixelio.de

Zusagen und ohne Absage einfach nicht kommen. Unter dieser Unhöflichkeit leiden nicht nur alte Damen. 

Es kommt ja nicht so oft vor, dass die Tante Mimi Freunde oder gute Bekannte zum Abendessen einlädt.  Wie jeder, der Gäste erwartet macht sie sich Mühe und bereitet alles sehr penibel vor.

  Die kommen aber nicht, obwohl sie zugesagt haben. Die rufen auch nicht an. Die gehen einfach nicht hin.

Ich weiß schon,  S I E, lieber Leser,  tun so etwas nicht, weil Sie ein gut erzogener Mensch sind.  Weil Sie Einladungen zu schätzen wissen und sich durch Ihre Zusage  verpflichtet fühlen.

Joujou/pixelio.de

Und vor allem sind Sie eben nicht mit dem Düsenjäger durch die Kinderstube geflogen .

Tja, das gilt nicht für alle.  Bei Veranstaltungen im Wirtschaftskammerbereich, bei   Seminaren oder gesellschaftlichen Events tauchen heute bis zu 30 % der angemeldeten Gäste einfach ohne Angabe von Gründen nicht auf. Eine Entschuldigung erwartet sowieso niemand. Schon ein telefonischer Hinweis würde den Organisatoren genügen. Aber auch das ist offenbar zu anstrengend.

Sie halten das für ein grobes Foul, weil das doch verdammt unhöflich ist? Da sind wir uns einig – das finde ich nämlich auch.

Finden Sie den Handelsagentenblog gut? Dann buchen Sie das kostenlose Abo!

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beantworten sie folgende Frage: *