Archiv der Kategorie: Aus- und Weiterbildung

Workshopreihe Digitalisierung startet am 26. September

Workshopreihe  Digitalisierung startet am 26. September

Der erste Workshop der 7-teiligen Serie gibt einen generellen Überblick über den Einfluss der Digitalisierung auf Informationstechnologien, Marketing, Kommunikation und Vertrieb. Ob groß oder klein, jedes Wirtschaftsunternehmen gleicht ohne die profunden Kenntnisse seiner digitalen Möglichkeiten einem Rennpferd mit 3 Beinen. Die Konkurrenz zieht ungehindert davon.

Gleichgültig wie Ihr Kerngeschäft aussieht,  auch Sie sind dieser Konkurrenz ausgesetzt. Wie wollen Sie branchenweit bekannt werden, wie soll Ihr Kontakt zu Ihrer geschäftlichen Umwelt den Anforderungen unserer Zeit entsprechen, wie wollen Sie bei einem enormen Konkurrenzdruck Ihre Waren und Dienstleistungen verkaufen,  wenn Sie das Spiel auf dem digitalen Klavier nicht beherrschen? Auch wenn Sie sich gut fühlen, werden Sie feststellen, dass man es noch besser machen kann.

Der Geheimrat Goethe ließ seinen Faust sagen: “Zwar weiß ich viel, doch möcht ich alles wissen” . Alles wird nie möglich sein, aber möglichst viele Aspekte der Digitalisierung sollten Sie kennen , die mittlerweile unser Geschäfts- und Privatleben umfassend beherrscht. Das Interesse der Wiener Handelsagenten ist groß, für ein paar Restplätze können Sie sich noch bis 19.September anmelden. Alle näheren Informationen finden Sie auf unserer Webseite   www.wko.at/wien/handelsagenten

Share

Starkes Digitales Training

                   Copyright Jacob Lund

Kleinbetriebe, die nicht in bestmöglicher Weise alle ihre digitalen Möglichkeiten gebrauchen, schaden sich selbst. Das Jammern über die uneinholbaren Vorteile der Großen hilft gar nichts. Die einzig richtige Methode ist sich selbst zu stärken. Diese Möglichkeit haben die 2000 Mitglieder des Landesgremiums Wien der Handelsagenten beim

Chancen und Möglichkeiten der Digitalisierung

In diesem ersten von mehreren Workshop-Modulen  lernen Sie, die Digitalisierung als Wettbewerbsvorteil zu verstehen und zu nutzen. Sie erhalten einen Einblick in die Möglichkeiten, die Ihnen die Digitalisierung bietet, und in die Technologien, Methoden und Plattformen, die Ihnen dabei zur Verfügung stehen. Sie lernen, warum es sich lohnt, anfangs Zeit und Geld in die Digitalisierung Ihrer Geschäftsprozesse zu investieren, um auf lange Sicht ebenda wertvolle Einsparungen zu erzielen. Anfängern bietet dieser Vortrag einen umfangreichen Einblick, leicht Fortgeschrittenen einen nützlichen Überblick. Digitalisierung umfasst nicht nur Informationstechnologie, sondern auch Marketing, Kommunikation und Vertrieb. Wir zeigen, wie Sie in all diesen Bereichen mit wenig Aufwand viel erreichen.

Inhalt Chancen und Möglichkeiten der Digitalisierung

  • Geschäftsabläufe besser organisieren
  • Kommunikation effizienter gestalten
  • Aufwand und Kosten verringern
  • Im Internet gefunden werden
  • Als Experte wahrgenommen werden
  • Zielgruppen durch Social Media erreichen
  • Online und in Social Media verkaufen
  • Vertriebskontakte, Kunden und Partner organisieren
  • Kundenbindung stärken

Voraussetzungen für Teilnehmer

  • Bereitschaft, sich mit dem Thema Digitalisierung auseinanderzusetzen
  • Interesse, das Gelernte auch in die Praxis umzusetzen
  • Es ist kein technisches Vorwissen erforderlich außer Grundkenntnisse bei der Nutzung von Computer und Smartphone.  Es muss kein Computer mitgebracht werden.

Zusatzinformationen & Unterlagen

  • Die Präsentationsfolien werden bereitgestellt.
  • Checklisten und Handouts helfen bei den nächsten Schritten:
  • Was muss ich tun?
  • Womit beginne ich?
  • An wen kann ich mich wenden?
  • Wo finde ich weiterführende Informationen?
  • Der Trainer kann für (durch die Wirtschaftskammer geförderte) Beratungen angefordert werden

DIESER WORKSHOP MUSSTE AUS TECHNISCHEN GRÜNDEN IN DEN SEPTEMBER 2019 VERLEGT WERDEN. WIR WERDEN RECHTZEITIG TERMINE, ABLAUF UND ANMELDEMÖGLICHKEITEN BEKANNTGEBEN.

 

Share

DER DIGITALE HANDELSAGENT Workshop-Reihe startet am 25. April

Copyright: Wright Studio

Das Landesgremium Wien der Handelsagenten startet in drei Wochen eine 7-teilige Serie von Workshops, die klare Antworten gibt auf die digitalen Herausforderungen für Klein- und Mittelbetriebe.

Beobachtungen und Umfragen zeigen, dass EPUs und KMUs noch immer ein, sagen wir es vorsichtig, “unvollständiges” Verhältnis zur Digitalisierung ihrer Betriebe haben. Das ist so, als würden die Unternehmer sich den Durchmesser ihrer Luftröhre auf die Hälfte zuschnüren. Reicht vielleicht auch noch zum Leben, aber wie lang? Der Unterschied zu den Großbetrieben ist nicht nur die Größe, sondern, dass diese erfahrungsgemäß bestimmte Fehler einfach nicht machen, wie z.B. eine weitreichende IT-Absenz .
Selbst wenn Sie sich “ein bisserl was” mit der learning-by-doing-Methode beigebracht haben, sind Sie ein Kandidat für die Workshop-Ambulanz.

In der WKO, Wiedner Hauptstraße 63, 1040 Wien  erfolgt  am 25.April um 14,30 ,  die Startveranstaltung, die die Frage behandelt, ob und in welchem Umfang die Digitalisierung Wettbewerbsvorteile auch und insbesondere für kleine Betriebe mit sich bringt. Dieser Startevent ist besonders wichtig, weil er den erforderlichen Problemüberblick schafft. In die Details gehen dann die 6 monatlich folgenden Workshops.


Hier ist die Liste der einzelnen Veranstaltungen

25.04.2019   D 1   DIGITALISIERUNG ALS WETTBEWERBSVORTEIL VERSTEHEN
23.05.2019   D 2   DAS DIGITALE BÜRO – EINFACH, KOSTENGÜNSTIG, OHNE                                                                  EXPERTENWISSEN
18.06.2019   D 3   WEBSEITE UND SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG
10.09.2019   D 4   GESCHÄFTSERFOLG DURCH SOCIAL MEDIA 1 (Fb, Instagram,                                                          Twitter)
08.10-2019   D 5   GESCHÄFTSERFOLG DURCH SOCIAL MEDIA 2 (LinkedIn und Xing)
05.11.2019   D 6   WERTVOLLE VERTRIEBSKONTAKTE DURCH SOCIAL MEDIA WERBUNG
03.12.2019   D 7   DIGITAL KUNDEN GEWINNEN + BINDEN

Detailinformationen über die einzelnen Veranstaltungen finden Sie unter                           https://www.wko.at/branchen/w/handel/handelsagenten

Hinweise und Bedingungen

Workshops
bilden zwar eine konzeptiv zusammengestellte Serie, aber die Entscheidung liegt bei Ihnen, welche Segmente Sie konsumieren wollen.

Teilnahmeberechtigung
Ausschließlich Mitglieder des Gremiums der Wiener Handelsagenten (Fachgruppe 311). In ihrer Begleitung sind auch angemeldete Mitarbeiter des jeweiligen Unternehmens zugelassen.

Kursgebühr
EURO 20.- pro Einzelveranstaltung und angemeldeter Person (Das Gremium übernimmt den Großteil der tatsächlichen Kosten). Der Betrag ist im Voraus zu überweisen. Der Zahlungsbeleg dient als Zutrittsbescheinigung. Rückerstattung des Betrages ist ausgeschlossen.

Anmeldung
bis spätestens 18. April an handelsagenten@wkw.at , Fr. Hackstock (01) 51450 Dw 3268
Vermerken Sie Workshopnummer (z.B. D1) , Firmenname, Emailadresse, Tel.-Nummer, Name des oder der Teilnehmer. Die Teilnehmerzahl pro Workshop ist beschränkt.

Bestätigung
Sie erhalten postwendend eine Bestätigungsemail mit der Kontonummer zur Einzahlung der Kursgebühr.

Finden Sie den Handelsagentenblog gut? Dann buchen Sie das kostenlose Abo! Wollen Sie etwas hinzufügen? Dafür gibt’s die Möglichkeit des Kommentars. Sollen den Beitrag auch andere lesen, dann teilen Sie ihn.

Share

Wie ticken Politik und Medien wirklich?

Die Wiener Handelsagenten hatten am 3. Dezember bei vollem Haus Univ. Prof. Dr. Peter Filzmaier zu Gast. Es war ein informativer, spannender und unterhaltender Abend.

Nessler / Wiener Handelsagenten

Prof. Filzmaier begründete die wechselseitige Abhängigkeit zwischen Politik und Medien damit, dass Politik ohne Öffentlichkeit und die politikbezogenen Medien ohne das politische Insiderwissen nicht funktionieren können.

 

Wenn sie erfolgreich sein wollen, müssen Handelsagenten wissen wie ihre Branche funktioniert und das nicht nur oberflächlich. Staatsbürger denken genau so über die Vorgänge im Staat. In den letzten Jahrzehnten hat sich aber schleichend ganz allgemein ein gewisses Misstrauen entwickelt, ob wir die wahre Motivlage in Staat, Gesellschaft und bei den Medien überhaupt wirklich erkennen können. Es war also an der Zeit der Sache auf den Grund zu gehen.

 

Bildet die politische Szene das Volk ab?  Vermitteln die Medien die Wahrheit?                                                                                                                   

Durchaus erheiternd war Prof. Filzmaiers Exkurs in die Seele des Wahlvolks, das zwar von Politikern Unabhängigkeit, Bürgernähe, Sachkenntnis, Entscheidungsstärke, Charisma, Verlässlichkeit und Glaubwürdigkeit verlangt, aber selbst in diesen Kategorien nicht selten schwächelt. Die Anwesenden  (aber sie waren ja nicht gemeint) überraschte er mit der Behauptung durchschnittlich nur 10% der Bevölkerung würden sich für Politik interessieren – und das nur etwa 20 Minuten pro Woche. Nicht weniger ernüchtern war seine Feststellung :” ……was nicht in den alten und neuen Medien vorgebracht wird, gilt nicht und hat nicht stattgefunden”.

Untersuchungen zufolge sind nach wie vor TV, Zeitungen, Internet, Radio und soziale Netzwerke  mit absteigenden Prozentzahlen die beliebtesten Informationsquellen. Der politische Wissenserwerb durch persönlichen Austausch humpelt angeblich mit schütteren 4% weit abgeschlagen hinterher. Das wäre ein schwerer Schlag gegen den Stammtisch.               

Nessler / Wiener Handelsagenten

Die oben angeführte Reihenfolge gilt auch für die Zuordnung der Glaubwürdigkeit durch die Bevölkerung. Mangelnde Ausbildung der Journalisten und die Ressourcenknappheit in den Redaktionen, welche u.a. die fundierte Recherche behindert, ortet er als schwerwiegendste Handikaps in der Welt der Medien. Dass auch für die Medienwelt der Spruch Gültigkeit hat vom Geld, das die Welt regiert, wurde nicht bestritten. Die anschließende engagierte Publikumsdiskussion versuchte die letzten Unklarheiten zu beseitigen.  

 

Finden Sie den Handelsagentenblog gut? Dann buchen Sie das kostenlose Abo! 

Share
Obmann KoR W. Krammer

„Der Handelsagent ist Prüfungsstoff“

Ein brennendes Verlangen von 16-jährigen ist es nicht etwas über das Leben und Treiben von Handelsagenten zu erfahren. Aber der Handelsagent und seine Bedeutung im Vertrieb ist Teil der Betriebswirtschaftslehre, die in den 6 Schulen (www.vbs.ac.at) unterrichtet wird, welche der Fonds der Wiener Kaufmannschaft unterhält.

Obmann KoR W. Krammer
Obmann KoR W. Krammer

Also haben wir uns nach Kräften bemüht es den 70 jungen Damen und Herren so angenehm und interessant wie möglich zu machen, die letzte Woche auf Initiative und unter Führung von Frau Prof. Mag. C. Amberger von der HAK/HASCH Hamerlingplatz unsere Gäste im Wiener Gremium der Handelsagenten waren. Von ihr stammt auch das Zitat im Beitragstitel.

Prof. Amberger, Prof. Brenner, KoR Plaichinger
Prof. Amberger, Prof. Brenner, KoR Plaichinger

Nach einer kurzen Stärkung mit Snacks und Getränken brach in Gestalt des Obmannes KoR Krammer über die Besucher die theoretische Information herein über das Verkaufen einmal erzeugter Güter und die Notwendigkeit diese Erzeugnisse an die Kunden zu bringen. Und dass die Spezialisten Handelsagenten besonders für kleine und mittlere Betriebe eine bestens geeignete Vertriebsschiene darstellen. Obmann KoR W. Krammer

Den praktischen Teil übernahm KoR Plaichinger, der über die langjährigen Erfahrungen berichtete, die er in seinem Metier, der Textilbranche, angesammelt hat.Obmann KoR W. Krammer

Jedem Anwesenden war natürlich klar, dass Handelsagent nicht ein Beruf ist, den man, ob Frau oder Mann, mit 19 Jahren ergreift, weil es ein Erfahrungsberuf ist. Aber es schaffen solche Veranstaltungen (es war ja nicht die Erste) mehr Aufmerksamkeit für unseren Beruf in den Schulen und vielleicht packt in 20 Jahren den einen oder anderen doch die Lust sich als Selbständiger im Vertrieb zu verwirklichen.

Share

Handelsagenten polieren Wissen auf

Mit mehr als 600 vergebenen Förderplätzen innerhalb von nur 3 Jahren zählt das Wiener Gremium der Handelsagenten im Bereich Weiterbildung zweifellos zu den führenden Fachgruppen Österreichs. Und auch international lässt sich diese Zahl sehen. Unser Konzept den Mitgliedern vergessenes und neues Wissen für ihre unternehmerische Tätigkeit in Kleingruppen – Tagesseminaren zu unschlagbaren Preisen anzubieten, hat voll eingeschlagen.

Seminare_für_Handelsagenten
Nach einigen Misserfolgen  startete 2009 das Gremium mit einem neuen Anlauf seinen Mitgliedern leistbare Weiterbildung „in kleinen Dosen“ zu offerieren. Der Beruf, der  Frauen und Männer zwingt fast ständig auf Achse zu sein (ein schlagender Beweis sind die durchschnittlichen Kilometerleistungen von rund 40.000 KM p.a.) macht es schwer, regelmäßig weiterbildende Kurse zu besuchen. Die Antwort auf diese Schwierigkeit sind gezielte 1 bis 2–Tage-Seminare, die sich speziell mit Themen beschäftigen, die zum täglichen Brot des meist als Kleinbetrieb organisierten Handelsagenten gehören. So waren im ersten Jahr die über 9 Monate verteilten 20 Seminare innerhalb von 3 Wochen ausgebucht, manche Interessenten mussten abgewiesen werden. 2010 waren wir wegen zahlreicher Überbuchungen gezwungen 4 Seminare als Wiederholung einzuschieben. Auch heuer – das Schuljahr hat erst vor Kurzem begonnen – sind nur mehr wenige Plätze zu haben.
Die zur Zeit noch buchbaren Seminare sind:
 
1×1 der Wertpapiere          13.12.2011   1-tägig

 

 

Zeit- und Selbstmanagement –
wie Sie die Zeit beherrschen und nicht umgekehrt      09.02.2012   2-tägig

 

 

Einnahmen / Ausgabenrechnung      13.03.2012   1-tägig

 

Die Seminare Durch Schlagfertigkeit glänzen und MS Excel – alle Möglichkeiten effizient nutzen werden wir wegen des außerordentlichen Interesses noch in diesem Schuljahr wiederholen. Die Seminare sind Mitgliedern des Wiener und des Burgenländischen Gremiums der Handelsagenten gefördert zugänglich.

Über die einzelnen Seminare und die Anmeldungsmöglichkeit informieren Sie sich bitte unter www.handelsagenten.at/Wien DIE NEUEN SEMINARE SIND DA.

Anmeldung

www.handelsagenten.at/Wien

 

Share